Dr. Carsten Killer

Carsten hat 2015 zum dritten Mal teilgenommen und kümmerte sich auch auf dieser Kampagne insbesondere um den Staub und die Laser, die für dessen Beleuchtung notwendig sind. Um ein möglichst exaktes Verhältnis von fluoreszierendem zu normalem Staub herzustellen, hat er eine extra Ausbildung bei Kollegen am Institut genossen und durfte danach eine hochpräzise Waage nutzen. Eine solche Waage wird schon vom kleinsten Luftzug im Raum beeinflusst, sodass er sehr lange die Luft anhalten musste und durch dieses Training nach seiner Promotion vielleicht doch noch Perlentaucher werden könnte.

Parabelflüge und Fallturm-Experimente an der Universität Greifswald